ZUM FINDEN VON THEMEN, DIE SICH NICHT IN DER SEITENLEISTE (RECHTE SPALTE) BEFINDEN, KÖNNEN SIE EIN STICHWORT IHRER WAHL IM WEISSEN FELD MIT DER KLEINEN LUPE, GANZ LINKS OBEN IN DER BLAUEN LEISTE, EINGEBEN!

Samstag, 4. Juli 2009

Ein Korb voller Blüten


Warum heißen die Korbblütler Korbblütengewächse? Weil sie ein "Korb" voller Blüten sind! Das Gelbe oder Braune in der Mitte sind die winzigen Blütchen, wie auf dem oberen Foto zu erkennen. Warum hießen sie auf lateinisch Compositae? Weil die "zusammengesetzt" sind: aus Röhrenblüten in der Mitte und Zungenblüten am Rand. Schön kann man diese Besonderheit, die dem Auge nicht zugänglich ist, hier auf einer Diashow von Bayern Alpha betrachten (unter 'Erstaunliches unter der Lupe'). Und warum lautet ihr neuer wissenschaftlicher Name Asteráceae? "Aster" heißt Sonne oder Stern. Ja, sie sehen aus wie kleine Sterne oder große Sonnen. Wer gehört zur Familie? Richtig: die etwas frostempfindliche römische Kamille (Chamaemelum nobile, früher Anthemis nobilis) vom Bild, sie fängt in meinem Garten überall zu blühen an, sie ist hier ein "Unkraut". Ihr gummibärchenartig fruchtig duftendes Kraut schmeichelt der Seele, das ätherische Öl daraus ist eines der wichtigsten Mittel gegen Angst und andere seelische "Verspannungen".
Die römische Kamille kann bei empfindlichen Menschen aufgrund der Spuren bestimmter Sesquiterpenlactone namens Anthecotulide allergische Reaktionen verursachen. Was die Echte Kamille oder Blaue Kamille, (Chamomilla recutita) wenn sie in Reinform vorliegt, so gut wie niemals macht. Leider wird sie oft mit ihren zahlreichen reizenden Cousinen vermischt, in minderwertigen Ölen und in Discounter-Tees sowieso. Die ätherischen Öle beider Kamillen gehören zu den sehr hochpreisigen Ölen, d. h. ein Milliliter (circa 20 Tropfen) kann 15 Euro und mehr kosten.


Zur Familie gehören ferner der grüne Blattsalat und viele andere Salatarten, Sonnenblumen, Ringelblumen, Arnika, Gänseblümchen, Artischocke, Alant, Topinambur, Chicoree, Wegwarte, Löwenzahn und ganz viele Pflanzen, die wir tagtäglich um uns herum haben.

Kommentare:

Susanne hat gesagt…

Ach, ist der Sommer nicht herrlich...?!
Grüsse aus dem zur Zeit warmen Ruhrgebiet!

Martina hat gesagt…

So genau habe ich mir noch nie einen Korbblütler angesehen, geschweige denn hinterfragt warum die so heißen. DANKE!

Lieben Gruß
Martina

Anonym hat gesagt…

Das wußte ich nicht, daß die Familie so groß ist...

Tipp: Einen Kopfsalat mal blühen lassen. Überrascht mit schönen Blütchen.

Hatte vor längerer Zeit mal auf einer Gartenausstellung eine Art Bodendecker gekauft, der stark nach Gummibärchen duftete. Man erzählte mir damals, daß man in England mit dieser Pflanze ganze Kunstwerke gestaltete. Den Blättchen nach war es eine Kamillenart. Leider hat mein Mann es irgendwann bei Umgrabearbeiten versehentlich "entsorgt". Ich konnte es danach nirgens mehr auftreiben :(

Danke für Deinen Beitrag.

Lieben Gruß von *Hanne*

Eliane Zimmermann hat gesagt…

ja, in England werden damit Stein-Gartenbänke mit lebenden Duftpolstern bepflanzt, denn der Kamillenrasen nimmt einem das Betreten (und Be-sitzen) nicht übel. Nachbarn haben unfreiwillig so einen Rasen (sehr viel mehr Kamille als Gras) und unser Jüngster ist dort mal mit viel Vergnügen hin- und hergekugelt!

Anonym hat gesagt…

Ich hab mir auch so ein kleiner Kamillenteppich in meinem Garten zugelegt, aber mit der Anthemis nobilis flora plena, die vollen Blüten haben mir so gefallen. Ich streichle fast täglich schnell mal über den Kamillenteppich und schnuppere nachher an an meinen Händen, ich liebe es
Liebe Grüsse Corinna

Silke hat gesagt…

Jetzt hab ich endlich verstanden woher der Name Korbblütler kommt.

Vielen Dank.

Ganz liebe Grüße aus dem zur Zeit recht feuchten Taunus

Silke