ZUM FINDEN VON THEMEN, DIE SICH NICHT IN DER SEITENLEISTE (RECHTE SPALTE) BEFINDEN, KÖNNEN SIE EIN STICHWORT IHRER WAHL IM WEISSEN FELD MIT DER KLEINEN LUPE, GANZ LINKS OBEN IN DER BLAUEN LEISTE, EINGEBEN!

Donnerstag, 14. Mai 2009

Schade...


...dass man den Duft von Rhododendron fragrantissimum nicht als natürliches ätherisches Öl erwerben kann. Heute war ich nach einigen Stunden Chemie-Theorie mit meinen Kursteilnehmerinnen in Derreen Garden, wo unglaublich viele duftenden Rhododendren und ihre engen Verwandten, Duftazaleen in voller Blüte stehen. Einfach nur traumhaft.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wenn Fotos riechen könnten!!! Mit etwas Vorstellungskraft kann ich den Duft erahnen und das steigert bei mir die Vorfreude auf unseren Ausbildungsblock bei Euch um ein vielfaches - bis bald!

Anonym hat gesagt…

Ich frage mich in letzter Zeit öfters, warum man diese oder jene Blütendüfte nicht einfangen kann. Wenn ich z.B. durch die Apfelblüte hier im Alten Land geradelt bin. Ein Duft - ahhh. Oder spät abends, wenn meine sich selbst ausgesäten Nachtkerzen duften - hmmm.
Und ich habe in diesem Jahr mich tatsächlich bemüht und mich zu den Veilchen herunterbegeben und an der Blüte geschnuppert - unbeschreiblich. Ich habe zwar Veilchenblätter ÄÖ gefunden, aber kein Blütenöl.
Wäre es -theoretisch- möglich, diese Düfte per Enfleurage einzufangen?
Übrigens träume ich auch von einer Reise nach Irland - vielleicht im übernächsten Jahr -
Grüße Heidi

Susanne hat gesagt…

...ich habe den Duft noch in der Nase - herrlich!
Liebe Grüsse!