ZUM FINDEN VON THEMEN, DIE SICH NICHT IN DER SEITENLEISTE (RECHTE SPALTE) BEFINDEN, KÖNNEN SIE EIN STICHWORT IHRER WAHL IM WEISSEN FELD MIT DER KLEINEN LUPE, GANZ LINKS OBEN IN DER BLAUEN LEISTE, EINGEBEN!

Mittwoch, 21. Januar 2009

Haltbarkeit von ätherischen Ölen


Ich musste es selbst in meine Bücher schreiben, doch so genau stimmt das einfach nicht: "Zitrusöle halten circa ein Jahr". Denn man kann sich in Büchern nicht in epischer Breite über die Wenns und Abers eines jeden Öles aufhalten. Eben öffnete ich ein recht neues Fläschchen Orangenöl des Marktführers, es stand fast vorbildlich temperiert in unserem eher schlecht geheizten Haus, also nie über 20 Grad (meistens eher um die 15 Grad oder kälter) und dunkel im Küchenschrank (nicht im Kühlschrank). Ich hatte es erst im Spätherbst erstmalig benutzt. Also müsste es nach Schema F noch "frisch" sein. Doch meine empfindliche Nase meldete eben "Recycling-Alarm", also keine Verwendung mehr für "edle Zwecke" wie Speisen, Duftlampe und Bad, sondern für schnöde Einsätze wie Etikettenentfernen, Kloputzen und Schuhschrank entkeimen. Und altes Orangenöl reinigt hervorragend verkleisterte Duftlampen: einfach ein paar Tropfen mit etwas Klarspüler der Geschirrspülmaschine mischen und etwas einziehen lassen. Hier meine Haltbarkeits-Hitliste (nach erstmaligem Öffnen der Fläschen) für Zitrusöle, das sind Erfahrungs- und Mittelwerte von Ölen der unten rechts aufgelisteten Firmen, die ich seit fast 20 Jahren abwechselnd verwende:
  • Ultrakurz (3 bis 6 Monate): Orange, Bitterorange, Blutorange und Mandarine
  • Kurz (3 bis 9 Monate): Limette und Zedrat
  • Mittelkurz (bis zu 1,5 Jahre): Zitrone und Grapefruit
  • Relativ lang (circa 3 bis 4 Jahre): Bergamotte
"Haltbarkeit" bezieht sich auf die Frische und Schönheit des Duftes und auf die Verträglichkeit auf normaler Haut. Die Öle sind nach diesem Zeitraum nicht zwangsläufig schlecht oder verkeimt (vermutlich, laut einer Studie mit "alten" Nadelölen sogar sehr keimtötend, also ideal zum Toilettenputzen), aber auf alle Fälle hautreizend und ggfs. stinkend. Beim Putzeinsatz immer bedenken, dass Monoterpene (in Zitrus- und Nadelölen) Thermoplasten angreifen, also Hartkunststoffe, das sind jene, die "knacken", wie CD-Hüllen und Kühlschrankschubladen.

Kommentare:

katha hat gesagt…

und ich dachte immer, meine nase hätte was, wenn ich an einem gar nicht lange offenen orangenöl etwas auszusetzen habe. danke.

Anonym hat gesagt…

Danke für den Tipp mit dem Klarspüler. Hab da nämlich noch eine fast volle Flasche konv. Supermarktware rumstehen, die wir nicht mehr benutzen.
Und Orangenöl aus "alten" Testern fällt auch immer genug an, weil diese Testerflaschen ja sowieso fast voll sind.
Werd ich auch mal woanders ausprobieren, vielleicht an Verkrustungen in Töpfen.

Ines

Gaby hat gesagt…

Bin das von der Arbeit so gewöhnt - ich schreib das Öffnungsdatum immer aus das Etikett ;)

Und Zitrusdüfte halten bei mir eh höchstens 6 Wochen.....

Anonym hat gesagt…

Danke für den Tip zur Reinigung der Duftlampe!!! Hab's gestern ausprobiert und werde mein Lämpchen ab sofort wieder benutzen!!!