ZUM FINDEN VON THEMEN, DIE SICH NICHT IN DER SEITENLEISTE (RECHTE SPALTE) BEFINDEN, KÖNNEN SIE EIN STICHWORT IHRER WAHL IM WEISSEN FELD MIT DER KLEINEN LUPE, GANZ LINKS OBEN IN DER BLAUEN LEISTE, EINGEBEN!

Donnerstag, 19. März 2009

Frühlingsdüfte

1. Danke für euer Interesse am innovativen Teebaumprodukt. Ich werde auf meiner Juni-Tournee ein Dutzend Packungen mit diesen tollen Teebaum-Aloe-Stäbchen, wie vorgestern beschrieben, mit nach Deutschland nehmen und an die ersten 10 Bestellerinnen (bitte mit Adresse entweder hier im Kommentarfeld melden oder per E-Mail ganz unten rechts im Impressum) verschicken. Ich weiß allerdings nicht, wie hoch der Preis für das Porto innerhalb von Deutschland sein wird. Ich glaube, dass es kein Brief mehr ist, sondern ein Päckchen, wenn auch federleicht.


2. Diese Blüte ist ein schlaue Magnolienblüte (Magnolia stellata), sie schützt sich noch vor der rauen Nachtkälte. Ein dicker felliger Wintermantel umhüllt die ostereiartigen Knospen. Wenn sie sich öffnen, sehen ihre Blüten wie Seerosen aus und duften zart. Aus den Blüten ihrer Cousine MICHELIA ALBA wird ein sehr kostbares traumhaft fruchtig-aprikosig duftendes Öl destilliert, aus ihren Blättern erhält man ein an Lavendelduft erinnerndes Öl. Ich habe gestern beide zusammen in einem entkrampfend wirkendes Körperöl eingearbeitet. Es soll einer völlig überarbeiteten und entkrampften Frau helfen, ihren Schultern- und Nackenbereich loszulassen, damit ihre bereits geschädigte Wirbelsäule nicht noch krummer und schmerzhafter wird. Mein überaus gelungenes Rezept gebe hier ausnahmsweise nicht preis ;-), aber ein ähnliches:
  • 10 ml Jojobaöl
  • 1 Tropfen Magnolienblüte, (erhältlich bei Farfalla)
  • 1 Tropfen Magnolienblätter
  • 1 Tropfen Zitronenmyrte
  • 3 Tr. Vanilleextrakt
  • 3 Tropfen Tonkaextrakt
Das Absolue namens CHAMPACA wird aus den Blüten einer engen Verwandten per Lösungsmittelextraktion gewonnen: Michelia champaca. Ihr seht seit Wochen das Konterfei ihrer "Zwillingsschwester" oben in meinem Blogbild, es ist Michelia doltsopa. Auch sie ist eine zeitige Frühlingsblüherin. Ihre wunderschönen Blüten duften nach geriebener Zitronenschale mit Vanille und einem Hauch Nelke, einfach traumhaft.

Kommentare:

Aromula hat gesagt…

Aha! Noch jemand mit Schulter und Nackenproblemen! Deine Mischung hier ist ja genau das passende Maria-Ying zu meinem Josefi-Yang und dann haben wir auch noch fast gleichzeitig gepostet! Supithelepathiejosefstag, jippiiiee!

stufenzumgericht hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
stufenzumgericht hat gesagt…

Hallo Eliane,
freue mich immer über deine interessanten und informativen Posts :-) Da ich keine e-mail-Adresse gefunden habe, bekunde ich hier mein Interesse an den Teebaumöl-Stäbchen,meine e-mail findes du auf meinem Blog.
LG, Martina

Eliane Zimmermann hat gesagt…

oooops, wer hat hier wohl was gelöscht????

das impressum befindet sich ganz unten in der rechten spalte kurz über dem haftungsausschluss. es ist aus spamschutzgründen ohne @ geschrieben, man muss das also korrekt zusammenschreiben (so hindert man so genannte spiders und anderes netz-ungeziefer, weltweit alles mit diesem zeichen abzugreifen und die adressen dann mit müll vollzutexten)

wald-und_wiesenhexe hat gesagt…

Hallo Frau Zimmermann,
bin durch Zufall auf ihrer Seite
gelandet.Gefällt mir sehr gut,
überrascht mich aber auch nicht, denn
ich habe zwei Bücher von Ihnen, die zu meinen ständigen Begleitern wurden.
Schöne Grüße aus dem Allgäu
wünscht Ihnen Angelika

Gaby hat gesagt…

Ist schon putzig - ich liiiiebe Champaca und habe eine Schultermischung mit Champaca, Magnolienblättern, Vanille, Benzoe, Grapefruit und Rosmarin....

Birgit Karl hat gesagt…

Liebe Eliane,
vermutlich bin ich ja zu spät, falls nicht, würde ich mich freuen, wenn Sie mir die Teebaumstäbchen zuschicken könnten. Ich stelle mir diese "Erfindung" wirklich als sehr hilfreich bei der Wundversorgung vor und würde es gerne mal ausprobieren
Praxis für Gesundheitspflege, Beratung und Schulung
Angelhofweg 26
69259 Wilhelmsfeld

michaela 3er hat gesagt…

Liebe Eliane,
komme gerade von sehr anstregenden Tagen und Fortbildungen zurück und freue mich soooo sehr die Magnolienblüte in deinem blogBeitrag zu sehen - hat mich beim mamazone-workshop der duft doch gar so fasziniert! meine creme neigt sich bereits dem ende zu und ich muß dringend nachbestellen. und nun auch noch das passende rezept für nackenschmerzen! vielen dank!

Sabine hat gesagt…

Hallo Eliane!

Bin durch Zufall auf der Suche nach Informationen zur diversen Kräutern und Duftpflanzen auf diesen Blog gestoßen, und muss sagen, es ist wirklich hochinteressant!

Viele Dank für die vielen hilfreichen und wertvollen Tipps und Infos zu ätherischen Ölen, ich werde mit Sicherheit öfter vorbeikommen zum Lesen.

LG, Sabine